Projekte aus dem Landesverband

4. Fachdidaktische Tagung 2014

1914 – 2014 - Krieg und Frieden "Von der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts zu den Herausforderungen der Gegenwart"

Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs jährt sich im Jahr 2014 zum hundertsten Mal. Die globalen Auswirkungen dieses Ereignisses sind ein mahnender Anlass, sich erneut mit den Ursachen und Folgen dieses Krieges zu beschäftigen. Historiker, insbesondere der Amerikaner George F. Kennan, bezeichneten ihn als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ und bewerten ihn damit als auslösendes Ereignis für die ihm nachfolgenden Katastrophen. Dazu gehören vor allem der Zweite Weltkrieg und der Holocaust, aber auch die Russische Revolution von 1917, die als eines der ursächlichen Ereignisse für die Entstehung des Ost-West-Konflikts betrachtet werden kann. Der Erste Weltkrieg beendet das "lange" 19. und eröffnet das "kurze" 20. Jahrhundert. Er stellt sich somit zum einen als Zäsur und zum anderen als Auftakt für das "Jahrhundert der Ideologien" dar. Darüber hinaus war er Auslöser für erste Überlegungen im Hinblick auf eine Weltgemeinschaft mit einer gemeinsamen, friedenssichernden Ordnung.

Ziel des historisch geprägten Teils der Tagung ist es, die Erinnerung an die Ereignisse der Weltkriegsepoche zu beleben und die überragende historisch-politische Bedeutung des Ersten Weltkriegs für die Entwicklung im 20. Jahrhunderts in gesamteuropäischer Perspektive mit den Schwerpunkten auf der deutschen, französischen und am Rande auch der polnischen Sicht herauszustellen.

Im Tagungsteil der politischen Bildung sollen die Herausforderungen der Gegenwart im Hinblick auf die „Neuen Kriege" und die Perspektiven für eine friedliche Welt im 21. Jahrhundert thematisiert werden. Dazu soll der Wandel in den Denkansätzen und -modellen auf (inter-)nationaler Ebene sowie in didaktisch-methodischen Konzepten für den Politikunterricht vorgestellt und diskutiert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte aller Schultypen, Mitarbeiter der außerschulischen Bildung sowie der Erwachsenenbildung.

Veranstalter:
- Niedersächsisches Kultusministerium
- Niedersächsischer Geschichtslehrerverband
- Deutsche Vereinigung für Politische Bildung, Landesverband Niedersachsen
- Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Landesverband Niedersachsen
- Niedersächsisches Landesinstitut für schulische
- Qualitätsentwicklung(NLQ)Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung