Meldungen aus dem Landesverband Niedersachsen

Volkstrauertag 2022

Zentrale niedersächsische Gedenkveranstaltung findet am Samstag, den 12. November in Osterholz-Scharmbeck statt

Am Volkstrauertag gedenken wir traditionell alljährlich der Toten beider Weltkriege und der Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft.

In diesem Jahr gilt das Gedenken ebenfalls den Opfern von Krieg und Gewalt in der Ukraine. Denn seit dem 24. Februar, dem Tag des russischen Angriffs auf das Land, erleben wir erneut, wie in Europa Städte zerbombt, Zivilisten verwundet und getötet werden, dass Millionen Menschen fliehen müssen.

100 Jahre nach Ausrichtung des ersten Volkstrauertages durch den Volksbund, am 5. März 1922 im Reichstag, zeigt der Krieg in der Ukraine, dass die jährliche Mahnung zu Frieden und Versöhnung nichts an Relevanz verloren hat. Das Motto des Volksbundes „Gemeinsam für den Frieden“ ist heute von großer Aktualität.

Zur diesjährigen Gedenkveranstaltung, die um 16.30 Uhr in der ev. luth. St.-Willehadi-Kirche stattfindet, laden der Niedersächsische Landtag, die Niedersächsische Landesregierung, der Landkreis Osterholz, die Stadt Osterholz-Scharmbeck und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Niedersachsen in diesem Jahr nach Osterholz-Scharmbeck ein.

Zur Begrüßung spricht Minister a. D. Grant Hendrik Tonne, Landesvorsitzender des Volksbundes. Das Totengedenken spricht die neue Präsidentin des Niedersächsischen Landtags, Hanna Naber.

Die Hauptrede hält Prof. Dr. Jochen Oltmer von der Universität Osnabrück. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Osterholz-Scharmbeck gestalten einen eigenständigen Beitrag zum deutsch-polnischen Verhältnis.

Vor der zentralen Gedenkfeier gibt es ab 14.00 Uhr einen „Weg des Gedenkens“ durch die Stadt. Zum Auftakt wird in der Berufsbildenden Schule (BBS) ein Schülerprojekt gezeigt und die Ausstellung „Geflohen, vertrieben – angekommen?!“ des Volksbundes eröffnet. Danach werden ab 15.00 Uhr Kränze am Jüdischen Mahnmal, dem Weltkriegs-Denkmal im Stadtpark und am Schlauchturm niedergelegt.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung